CHEAP MONDAY IN DEUTSCHLAND

CHEAP MONDAY

Seit 2004
Herkunftsort: Stockholm
Herkunftsland: Schweden

ÜBER CHEAP MONDAY

CHEAP MONDAY

Im März 2004 kamen die engen Jeans mit den charakteristischen Totenköpfen erstmals auf den Markt und somit begann die Geschichte von Cheap Monday.

Eigentlich begann alles aber schon früher, als im November 2000 Örjan Andersson, Adam Friberg und zwei ihrer Freunde einen kleinen Secondhand-Laden in einem Stockholmer Vorort eröffneten. Der Laden „Weekend“ war nur samstags und sonntags geöffnet. Trotz seiner abgeschiedenen Lage lief der Laden, aufgrund einer sehr guten Auswahl an Kleidungsstücken, sehr gut und somit entstand auch die Idee sich mit Lasse Karlsson zusammenzuschließen und ein größeres Geschäft im Zentrum von Stockholm aufzumachen. Der Laden war ein Vollzeit- Konzept, war unter der Woche täglich geöffnet und wurde „Weekday“ genannt.

Von Beginn an führte „Weekday“ High-Fashion und exklusive Denim-Marken, gemischt mit Second-Hand-Kleidung - eine Mischung , die junge, trendige Stockholmer anzog .

Einige der Produkte, die im Laden verkauft wurden, waren sehr teuer und Örjan empfand es als wichtig billigere, aber immer noch modische Jeans anzubieten. So entstand der erste Cheap Monday Style "Tight" und wurde exklusiv als In-Store Marke entworfen – Eine unwashed, sehr eng anliegende Stretch-Jeans für einen erschreckend guten Preis! Es war ein sofortiger Erfolg erkennbar, denn die ersten 800 Jeans wurden in ein paar Wochen verkauft. Das Totenkopf-Logo wurde von Örjans' Freunden Björn Atldax und Karl Grandin entworfen.

Im Januar 2005 wurde Cheap Monday zu einer Marke deren Vertrieb auf ausgewählte Stores in Schweden und auch im Ausland erweitert wurde. Von der ersten Auslieferung der 800 Jeans im März 2004 begab sich die Produktion auf ein völlig neues Niveau was die Stückzahl, wie auch die Produktpalette betraf.

Im Jahr 2008 schloss sich die Marke mit H&M zusammen und im November 2009 eröffnete der erste Cheap Monday -Store in Kopenhagen.

Ohne traditionelles Marketing, aber mit einer starken Idee die Marke zu präsentieren, findet man Cheap Monday heute in mehr als 35 Ländern in über 1800 Geschäften auf der ganzen Welt.

Trotz des schnellen Wachstums blieb die ursprüngliche Idee: Sie wollen den Kunden Mode anbieten, die mit High-End- Marken, was Haltung, Fashion-Level und Qualität betrifft, konkurrieren kann. – Und all das zu einem guten Preis.

KOLLEKTIONEN

GESCHÄFTE FÜR CHEAP MONDAY IN DEUTSCHLAND

130 Ergebnisse

Tracking